Willkommen bei Erbschaftssteuerrechner.net

Erbschaft Erbschaftssteuer  Erbschaftssteuerrechner 

Die Erbschaftssteuer können Sie schnell und einfach mit unserem Erbschaftssteuerrechner berechnen.

 

Erbschaftssteuerrechner-Online

Erbschaftssteuer-Berechnungsgrundlagen
Verhältnis zum Erblasser
Hausrat
(Geld-) Vermögen
Selbst genutztes Wohneigentum
Quadratmeterzahl (qm) m2
Vermietete Immobilien
Nachlassverbindlichkeiten

Berechnung der Erbschaftssteuer
Hausrat0
(Geld)- Vermögen0
Selbst genutztes Wohneigentum0
Vermietete Immobilien0
Nachlassverbindlichkeiten0
Summe steuerpflichtiges Erbe0
Persönlicher Freibetrag0
Versorgungs-Freibetrag0
Zu versteuerndes Erbe0
Steuersatz0 %
Steuerklasse  
Erbschaftsteuer0

powered by http://erbschaftssteuerrechner.net

Hinweis: Der Steuerrechner ersetzt keine Steuerberatung. Durch Steuergestaltungen (z.B. durch ein steueroptimiertes Testament) können Sie Erbschaftssteuer sparen. Weitere Informationen wie Sie Erbschaftssteuer sparen können + weitere gute Informationen zum Thema Erbschaft + Steuern finden Sie beim Steuerberater auf www.steuerschroeder.de:

 

Steuertipp: Wenn Sie ein Haus oder eine vermietete Immobilien erben, müssen Sie eine erbschaftsteuerliche Immobilienbewertung z.B. nach dem Ertragswertverfahren vornehmen. Hierfür können Sie unsere kostenlose online Immobilienbewertung nutzen. Hier erhalten Sie weitere Informationen zum erbschaftssteuerlichen Ertragswertverfahren.

 

Für eine Unternehmensbewertung nach dem Ertragswertverfahren zum Zwecke der Erbschaftssteuerberechnung bieten wir Ihnen unsere kostenlose Unternehmensbewertung online.

 

 

Weitere Infos + Rechner:
Aktuelles
Gerichtskosten
Notarkosten


Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner

Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
Jetzt kostenlos testen

Weitere Informationen:

Keine Erbschaftsteuerbefreiung für ein an ein Familienheimgrundstück angrenzendes Gartengrundstück
Mit Urteil vom 16.05.2018 hat das Finanzgericht Düsseldorf entschieden, dass sich die Erbschaftsteuerbefreiung für ein sog. Familienheim nicht auf ein angrenzendes Gartengrundstück erstreckt (Az. 4 K 1063/17 Erb). Die Klägerin ist die Witwe und Alleinerbin des Erblassers. Der Erblasser war Eigentümer von zwei Flurstücken, die aneinander angrenzen und im Grundbuch auf verschiedenen Blätte...

Erbschaftsteuerlich begünstigtes Vermögen bei einer Wohnungsvermietungsgesellschaft
Konsequenzen aus dem BFH-Urteil vom 24. Oktober 2017 - II R 44/15 FinMin Baden-Württemberg, Erlass (koordinierter Ländererlass) 3 - S-381.2b/14 vom 23.04.2018 Mit Urteil vom 24. Oktober 2017 - II R 44/15 - (BStBl II 2018 S. xxxx) hat der Bundesfinanzhof entschieden, dass Wohnungen, die eine Wohnungsvermietungsgesellschaft an Dritte überlässt, nur zum begünstigten Vermögen i. S. d. ...

Vorläufigkeitsvermerk zur Neuregelung der Erbschaftsteuer ermöglicht keine nachträgliche Wahlrechtsausübung
Mit Urteil vom 14. Februar 2018 (Az. 3 K 565/17 Erb) hat der 3. Senat des Finanzgerichts Münster entschieden, dass ein Vorläufigkeitsvermerk im Hinblick auf die nach einem BVerfG-Urteil zu erwartende Neuregelung des ErbStG nicht die Möglichkeit einer nachträglichen Wahlrechtsausübung auf Vollverschonung nach § 13a Abs. 8 ErbStG umfasst. Der Kläger erbte vom im Jahr 2012 verstorbenen Erbl...

BFH: Keine Erbschaftsteuerbefreiung für den Erwerb eines Anspruchs auf Verschaffung von Eigentum an einem Familienheim
Leitsatz Der von Todes wegen erfolgte Erwerb eines durch eine Auflassungsvormerkung gesicherten Anspruchs auf Verschaffung des Eigentums an einem Familienheim durch den überlebenden Ehegatten ist nicht von der Erbschaftsteuer befreit. Die Steuerbefreiung nach § 13 Abs. 1 Nr. 4b Satz 1 ErbStG setzt voraus, dass der verstorbene Ehegatte zivilrechtlicher Eigentümer oder Miteige...

Anwendung des Erbschaftssteuergesetzes 2009 auf Erbfälle vor Ablauf der Fortgeltungsanordnung (30. Juni 2016) bei Erlass des Erbschaftsteuerbescheides nach Fristablauf
In seinem Urteil vom 28. April 2017 bestätigt der 3. Senat die bisherige Rechtsprechung, wonach ein Gesetz, das das Bundesverfassungsgericht für unvereinbar mit Art. 3 Abs. 1 GG erklärt hat, für das aber eine Frist für die Fortgeltung und Neuregelung angeordnet wurde, auf „Altfälle" weiterhin anzuwenden ist. Im Falle des Erbschaftsteuerrechts ist dabei zeitlich der Eintritt des Erbfalls ma...